Vorschau

Freitag, 20. April, 19 Uhr

Bläserquintett der Symphoniker Hamburg
mit Werken von Johann S. Bach, Amadeus Mozart, Claude Debussy und Anton Reicha

Das Symphonische Bläserquintett Hamburg besteht in der Formation des klassischen Bläserquintetts, Flöte, Oboe, Klarinette, Fagott und Horn seit 2015, seine Mitglieder sind Solisten der Symphoniker Hamburg.

Durch nationale und internationale Auftritte hat sich das Ensemble schnell einen großen Namen gemacht. So trat es u.a. beim Musiksommer Quedlinburg und beim Kammermusikfestival Wetzlar auf. 2017 führte eine umfangreiche Tournee nach China, wo das Ensemble nicht nur viel beachtete Konzerte gab, sondern auch im Fernsehen und Rundfunk präsentiert wurde. Europäische Musikkultur konnte so einem breiten Publikum zum ersten Mal zugänglich gemacht werden.

Neben dem klassischen Quintettrepertoire haben sich die fünf Musiker verstärkt Arrangements von Werken anderer Besetzungen wie z.B. Streichquartetten oder Oktetten, verschrieben.

Veranstaltungsort: Aula des Wolfgang-Borchert-Gymnasiums, Halstenbek, Bickbargen 111

Eintritt € 12,-, Mitglieder € 10,-, Schüler € 5,-
Der Vorverkauf beginnt am Dienstag, den 20.03.2018.

_________________________________________________________________________________

Freitag, 1. Juni, 19.30 Uhr

Die Zimtschnecken“ 
Andrews Sisters Musik mit neuen deutschen Texten

Die Hamburger „Zimtschnecken“ Sörin Bergmann, Anne Weber und Victoria Fleer begeistern dreistimmig mit stilechtem Swing nach Art der Andrews Sisters und mit witzigen deutschen Texten von Anne Weber.

Im Frühjahr 2013 fanden sie sich zusammen, um die bekannten Songs der Andrews Sisters mit neuen deutschen Texten auf die Bühne zu bringen. Die erfahrene Chorleiterin Sörin Bergmann schreibt die Gesangsarrangements. Die Schauspielerin Victoria Fleer, die schon in der Andrews-Sisters-Revue „Sing Sing Sing“ am Altonaer Theater sängerisch und tänzerisch glänzte, entwickelt die Choreographien. Ihre Schauspielerkollegin Anne Weber schreibt die deutschen Liedtexte. Gemeinsam sind sie „Die Zimtschnecken“. Warum? Weil sie keine Franzbrötchen sind!

Da wird mit „Caipirinha“ die triste Getränkebude am S-Bahnhof Hamburg-Bahrenfeld zum Zentrum südamerikanischer Lebensfreude, die „Boogie-Woogie-Blaskapelle Boberger Loch“ bringt den hartgesottensten Marschlandbauern zum Tanzen, und die „Fischbeker Heide“ wird zum aphrodisischen Ambiente,in dem sogar der eigene Ehemann so lecker ist wie ein guter alter Wein.

Die Zimtschnecken würzen ihr musikalisches Repertoire mit pfiffigen Choreographien, komödiantischen Dialogen  und figurbetonten Dreißigerjahre-Kostümen. Ein Programm, das gute Laune macht!

Veranstaltungsort:
Aula des Wolfgang-Borchert-Gymnasiums, Halstenbek, Bickbargen 111

Eintritt € 10,-, Mitglieder € 8,-, Schüler € 5,-
Der Vorverkauf beginnt am Mittwoch, den 02.05.2018.

_________________________________________________________________________________

Sonntag, 1. Juli ab 12 Uhr

Jazzfrühschoppen im Baumschulmuseum
mit „8 to the bar“

Zum 8. Mal findet der Jazzfrühschoppen im Baumschulmuseum Pinnebeg statt und auch diesmal wieder mit “8 to the bar“. Diese Gruppe steht für handgemachte Musik - mit oder ohne elektrische Verstärkung. Sie spielen alles, was wir lieben, von Boogie Woogie und Blues über Swing und Jazzstandards bis zu Oldies und dem einen oder anderen deutschen Titel. Alles im `8 to the Bar´-Stil und immer mit dem gewissen Swing. 

Veranstaltungsort:
Baumschulmuseum Pinneberg, Halstenbeker Str. 29

Eintritt € 12,-, Mitglieder € 8,-, Schüler € 5,-
Der Vorverkauf beginnt am Freitag, den 01.06.2018.